p1140949Das Kranzbach

Biegt man hinter Garmisch-Partenkirchen rechts ab Richtung Elmau öffnet sich nach wenigen Kilometern ein herrliches Tal mit Blick auf das Wetterstein-Gebirge. Es ist als wäre dort die Zeit stehen geblieben und im Nu legt sich die Entspannung soviel grandioser Natur über einen.

Und zum Glück gibt es dort Das Kranzbach, das einen ganz wunderbar zum Verweilen einlädt. Die britische Aristokratin Mary Isabel Portman hatte sich vor über 100 Jahre am Fuß der Zugspitze ein „Country House“ errichten lassen, aus dem nun ein sehr geschätztes und angenehmes Wellnesshotel geworden ist.

Zimmer gibt es im historischen Mary-Portman-Haus – dort sind sie ganz individuell und eher im britisch-modernen Stil eingerichtet – und im neueren Gartenflügel, wo viel Holz und Badezimmer mit Glasfront eine sehr komfortable, grosszügige Atmosphäre schaffen. Ein Balkon oder eine Terrasse bieten einen herrlichen freien Blick in die Natur. Ausserdem gibt es noch ein Baumhaus für den ganz besonders romantischen Aufenthalt und das Torhaus, in dem in etwas privaterer Atmosphäre zwei bis vier Personen wohnen können.

Ein besonderer Anziehungspunkt ist neben der Lage des Hotels das tolle Spa-Angebot.  Fünf Pools innen und außen sowie acht Saunen und Dampfbäder bieten genug, um dort den Tag entspannt zu verbringen. Angeboten werden ausserdem zahlreiche Behandlungen, Yoga, TCM, Ayurveda etc. Mir hat sehr gut das Ladies Spa gefallen, in dem sich die Damen mal in Ruhe zurückziehen konnten. Spektakulär ist die Baumwipfel-Sauna mit Fensterfront und Blick in Wald und Berge. Im Sommer liegt es sich ausserdem herrlich in der grossen Blumenwiese vor dem Spa-Gebäude.

Wer es lieber aktiver mag, kann direkt vom Hotel aus loswandern oder radeln, bzw langlaufen oder zum Skifahren gehen. Das kann ich auch dringend empfehlen, denn das Essen ist so gut im Kranzbach, dass man sich unbedingt dazwischen bewegen sollte. Selten habe ich ein so vielfältiges Frühstücksbuffet gesehen inkl. einer Saft-Bar zum Selbser-Pressen von Smoothies. Auch mittags gibt es ein kleines Buffet und abends dann ein wirklich hervorragendes Menü, das eine grosse Auswahl an Käsesorten und verschiedenen Schokoladen abrundet. Für den Digestif begibt man sich in die schicken Lounges um die wohlsortierte Bar herum.

Der Service und das Personal sind ausgesprochen freundlich und zuvorkommend. Wir haben dort einen runden Geburtstag im grösseren Familienkreis gefeiert und es hätte nicht schöner sein können.