Cote d’Azur

Wer die Möglichkeit hat, sollte die Cote d’Azur vor oder nach den heissen und vollen Monaten Juli und August bereisen. Entlang der wunderbaren Küstenstrasse lassen sich die wohlbekannten Hafenstädte in wenigen Tagen erkunden. Bei unserer Tour waren wir zwei Tage in Nizza in dem modernen und für Familien praktischen Hi Hotel. Es hat auch einen eigenen Stand mit einer coolen Bar. Gut gegessen haben wir im Luc Salsedo. Bei einem Abstecher in die Nähe von Grasse wohnten wir in dem zauberhaften Hotel Du Clos – selten hatten wir ein besseres Frühstück.

Wieder am Meer in Cavalaire-sur-Mer bei St. Tropez waren wir untergebracht im Chateau de Sable . Französischer Charme direkt am Meer gelegen, Frühstück auf der Terrasse, grosser Garten – ein Traum. Auch der Strand dort war sehr schön, mit netten kleinen Strandbars, in denen dann gerne schon mittags mal die Flasche Rosé geköpft wird.
Zum Shoppen unbedingt nach St. Tropez und für alle, die grosse Yachten lieben ist natürlich Monaco Pflicht.
Tipp:
Unbedingt essen in Auberge de la Mole in la Mole, einer ehemaligen Tankstelle.